Wochenbericht [foolish01]

16 06 2007

Hab ja jetzt scho etwas länger keinen Eintrag gemacht und was soll ich sagen, irgendwie hatte ich auch nicht vieles tolles zu berichten. Toll im Sinne von positiv.

Außer vielleicht mein erster Besuch des Örtlichen Freibads seit wenigstens 6 Jahren letzten Samstag. Da ist mir so dermaßen die Decke auf den Kopf gefallen, das ich kurzerhand entschlossen hab, die Ausarbeitung meines Referats, das ich demnächst halten muss, ins Freibad zu verlegen. Und voll krass: In über 6 Jahren hat sich dort aber auch nicht das kleinste Detail verändert! Alles war wie damals. Nur etwas kleiner irgendwie.

Aber manchmal denk ich mir echt: Warum kannst du net einfach strunz dumm sein? Es wär doch irgendwie sehr vieles sehr viel leichter. Also zwischenmenschlich meine ich. Man würde es zum Beispiel nicht erkennen, dass man während eines Gesprächs unterschwellig beleidigt wird, dass jemand etwas anderes meint als das was er sagt und man würde nicht jemandes Körpersprache wahrnehmen und dabei etwas erfahren was der andere nicht aussprechen würde.

Naja genug gemotzt, wer mich kennt, weiß ja über meine Ansichten bescheid und heute war mal zur Abwechlung zum größten Teil ein positiver Tag. Vormittag hatte ich mein Referat in Sensortechnik. Und dank einer aufmunternden SMS in der Früh war auch gar nicht mehr sooo nervös wie normalerweise. Das ändert natürlich nichts daran, dass ich Referate hasse. HASS HASS HASS! Aber gut, es verlief super und das obwohl die Präsentationsfolien erst heute Nacht um 00:30 Uhr fertig waren. Typisch, ich mach ja immer alles so knapp wie möglich irgendwie.

Nachmittag hatte ich noch eine kleine Diskussionsrunde über Kryptographie, speziell über das Projekt, das bis Ende Juni fertig sein muss. Mein Part dabei ist die Implementierung eines Diffie-Hellman-Schlüsselaustausches über Elliptische Kurven, während mein Kommilitone ein Signaturverfahren erledigt. Problem war wohl das ein kleines Detail, welches nicht im Skript zu finden war, dazu geführt hat, dass die generierten Unterschriften nicht immer korrekt verifiziert wurden.

Direkt im Anschluss kam es noch zu einem Erlebnis, welches man nur selten erlebt. Kurz bevor die Mensa geschlossen wurde, hatte es ein Spatz (kleiner Vogel 😉 ) geschafft in die Mensa und da dann von innen gegen eine Scheibe zu fliegen. Der arme Kleine tat mir ja so leid, vor Allem weil ich gleich mit dem Schlimmsten gerechnet hab. Naja ich bin dann hin und wir haben den Piepmatz erstmal vorsichtig beobachtet und gesehen, dass er auf jedenfall noch lebt und sich noch bewegt. Und dann das Erfreuliche: Als ich ihn in der Hand erst mal nach draußen bringen wollte, ist er ganz ruhig auf meiner Hand gestanden, hat sich streicheln lassen – dabei haben wir geschaut ob es offensichtliche Verletzungen wie Flügelbruch oder so gab. Aber es war nichts dergleichen. Nach einigen Minuten Erholung in meiner Hand hat er seine Flugkünste überpruft und ist auf der Schulter meines Komilitonen gelandet. Und nach einer weiteren Pause ist er auf und davon. Ist also alles super toll ausgegangen und wie oft hat man schon die Möglichkeit eine kleinen Spatz in der Hand zu halten!

Dann heut Abend noch ein bisschen Geburtstag vom Reini gefeiert. Zu erst wollten wir ja in Theos in Neumarkt, aber das hatte wegen Renovierungen geschlossen. Wie Blöd! Wir sind dann ins BadCafe ausgewichen. Das war toll, zuerst waren wir nur zu Dritt, aber nach einer Weile kam dann ein ganzer Schwung aus dem TK — grob gesagt ist das sowas wie eine christliche Jugendgruppe, bei denen es halt nicht nur Jugendliche gibt. Zwar kenn ich von denen die wenigsten richtig, aber es war dann schon ne ganz gute Runde. Schade war, dass sich durch die große Anzahl an Leuten sich keine Gelegenheit gegeben hat mit einer bestimmten Person mal nach langer Zeit wieder persönlich reden zu können. Durch den Studiumstress und die Entfernung kann es schnell dazu kommen, dass man sich aus den Augen verliert. Ich hoffe zumindest, dass es nur das ist…

So jetzt geh ich ins Bett, weil morgen muss ich noch so einiges für mein nächsten Referat am Dienstag machen. Von wegen Wochenende. Sowas kenn ich wohl die ganze nächste Zeit nicht mehr. Projekte und Prüfungszeitraum… mein mittlerer Koffeinpegel steigt im Momenent von Tag zu Tag, frei nach dem Grundsatz Schlaf ist kein adäquater Ersatz für Koffein.

In diesem Sinne, gute Nacht.

PS:
für Verlinkungen hab ich jetzt keinen Nerv mehr

–Edit–
So ein paar Buchstabendreher ausgemerzt und die Verlinkung hinzugefügt. Und hiermit führe ich auch gleich mal die Konvention für alle Feedreader-User ein, dass nur ein mit [foolish##] gekennzeichneter Eintrag relevante Inhaltsänderungen enthalten.

Advertisements

Aktionen

Information




%d Bloggern gefällt das: