Abschiedseintrag

11 08 2007

Nun ist es soweit. Hiermit entsteht der vorerst letzte Eintrag bei “A minor Point of View” in seiner LJ-Version. Zu erreichen ist das neue Zuhause unter folgender Adresse:

A minor Point of View - Banner

A minor Point of View
( RSS Einträge RSS Kommentare )

Also hiermit mache ich es offiziell. A minor Point of View ist ab jetzt bei Livejournal inaktiv und zieht nach wordpress.com. Dort warten ein neues Design und neue Möglichkeiten. Die Einträge und Kommentare wurden portiert, sodass auch beim neuen Blog alles Bisherige verfügbar ist. Die Kommentarfunktion bei Livejournal ist hiermit auch abgeschaltet. Falls jemand etwas hierzu schreiben will, auch dieser Eintrag ist mitübernommen worden und kann hier kommentiert werden.

Wie versprochen noch ein wenig zum Warum.
Seit längerem bin etwas unzufrieden mit Livejournal, womit ich nicht sagen möchte des es schlecht ist, sondern schlicht meine Bedürfnisse nicht erfüllt.

Ausgangspunkt war schonmal die extreme Fokusierung auf ein Community-“Leben”. Community ist nicht falsch, sie sollte meiner Meinung nach jedoch an zweiter Stelle stehen. Details wie zum Beispiel, dass ein Nicht-Bloger einfach keine Möglichkeit hat seinen Namen, Emailadresse oder Website an entsprechender Stelle bei Kommentaren mitangeben zu können, find ich einfach schlecht. Man zeigt damit sofort etwas wie: „Entweder du kommst zu uns, oder du hast halt pech und bist Mr. Anonymous“. Das widerspricht meinem Verständnis von der Bloggoshäre, die erstmal “die eine Community” ist. Einen Anbieter sollte demnach nur zusätzliche/neue Features für sich isoliert betreiben, aber grundsätzliches für die gesamte Blogosphäre gewährleisten.

Das nächste ist die Flexibilität. Ich weis, ich weis. Das ist eigentlich immer ein Kernthema, wenn es um freie Dienstleistungen geht. Der klare Vorteil bei Livejournal ist die völlige CSS-Freiheit die man eher selten findet und was mir auch eine bisschen Trauer abverlangt, da dies bei WordPress nicht so sein wird. Allerdings ist die Strukturierung des Blogs hier bei LJ völlig starr und wenig umfangreich. Statische, also zum Blog-Betrieb nebenläufige, Einträge wie zum Beispiel das User-Profil kann man meines Wissens nicht erstellen.
Allgemein die Sidebar des Blogs ist eben so, wie sie halt ist. Ein Blogroll, eine Tag Kategorie-Liste und zwei Feeds für die Einträge (jedoch keiner für Kommentare). Ah ja genau, dieser tolle Archivkalender. Auch das mag Subjektiv sein, aber den finde relativ unnütz und wüsste jetzt auch nicht wie ich ihn deaktivieren kann. Mehr gibt es nicht, ganz zu schweigen ein paar individuelle Sachen.

Außerdem sehr ärgerlich ist das Fehlen von bestimmten Funktionen wie zum Beispiel des Trackbacks. Trackbacks dienen ja auch zur Vernetzung der Blogs, aber weil man ja eine Community ist, braucht man das nicht und verweigert seinen Mitgliedern die doch sehr schöne Interaktionsmöglichkeit mit anderen Blogs.
Ebenfalls sehr nützlich sind Statistik-Funktionen, die einem die Möglichkeit geben zu sehen welche Einträge vielleicht öfter gelesen werden als andere, oder immer noch obwohl sie schon relativ “alt” sind. Es stellt auch eine Art automatisches Feedback dar, was die leute eben lieber lesen bzw. wo momentan eine Interessenshäufung besteht. Und genau sowas fehlt mir hier halt auch.

Insgesamt wünschte ich mir einfach ein etwas professionellere Umgebung und hab diese auch gefunden. Die Vorteile dort haben mir auch Vorteile von hier gekostet. Aber das ist letztendlich eine Prioritätenfrage.

In diesem Sinne… Wir sehen uns bei WordPress.

Advertisements

Aktionen

Information

3 responses

12 08 2007
Sabrina

Das Wichtigste ist ja, dass es einen RSS-Feed gibt, weil sonst wär mir das viel zu stressig immer nachgucken zu müssen, ob es was Neues gibt 😉

12 08 2007
zeroterm

Da geb ich dir mal vollkommen recht!

15 08 2007
Mutti

Deinen Wechsel zu wordpress.com finde ich aus den genannten Gründen genau richtig…




%d Bloggern gefällt das: