Wolfstein, Burgruine

7 10 2007

Gestern die Fotos der Burginfiltration des Ruinenbeschaus der Burgruine Wolfstein bei Neumarkt (i.d.Opf.) von meiner besten Freundin bekommen. Wolfstein, Haupthaus von außenSeltsam, alle Bilder die ich gemacht habe, sind nix geworden, alle die Sie gemacht sind echt schön. Können aber trotzdem nur zu einem Bruchteil einfangen wie cool es tatsächlich war.

Jetzt mal hingesetzt und eine kleine Auswahl zusammengestellt, um den Leser zu animieren auch dort hinzugehen.Wolfstein, Burgfried Vielleicht hat er auch Glück und trifft diese Entscheidung an einem Sonntag, denn hätte er — im Gegesatz zu uns — die Möglichkeit auch den Burgfried von Innen zu sehen.

Konnte auch nicht umhin, die glorreichen und erfolgreichen Kletterversuche Wolfstein, Kletterversuch - die erste Anhöhe erreicht - mächtig StolzWolfstein, Kletterversuch - das ist nicht der Autor, sondern ein Stuntman ;-)Wolfstein, Haupthaus von Innen - Sehr gemütlich dort!!!Wolfstein, Kletterversuch - Geschafft! Ersmal ausruhen und auf Abstieg vorbereiten…bezieungsweise die Spielereien des Autors in die Bilderreihe mit aufzunehmen. Man möge dies Verzeihen und den Barden sagen, sie sollen ein Lied über ihn singen 😎

Der Sonnenuntergang ist von dem doch sehr hoch gelegenen Standort aus, ein Erlebnis für sich. Doch ratet mal warum es davon keine Bilder gibt — die Antwort findet ihr im ersten Absatz 😦

Die Windstärke erreichte doch eine gewisse Kraft dort oben, so dass es für die Begleitung kaum möglich war zu rauchen, zumindest in nicht geschlossen Räumen. Damit sind eher ummauerte Bereiche gemeint, denn Dächer gibt es dort niergends.

Wolfstein, Brunnen (nicht mehr sehr tief, trotzdem abgeschlossen)Wolfstein, BurggrabenWolfstein, der Weg zum VerließWolfstein, Wohnung - Momentan unbewohnt, allerdings auch nicht so gemütlichWolfstein, Pranger (mit Tourist)Fast alle Elemente einer tauglichen Infrastruktur entdeckt. Wohnhäusergebiete, großer Platz zu alltäglichen Versammeln vor dem Haupthaus, das Haupthaus (wo Lord & Lady hausten), ein Brunnen zum laute Kinder reinwerfen, ein Verlies (heute wohl eher Abstellkammer), Ställe, Burgfried (Schwanzvergleich Machtdemonstration des Mittelalters) und der Pranger um Touris zu fangen. Eine Kneipe konnte nicht eindeutig ausgemacht werden und von den Toilette nur gelesen, aber darauf verzichte sie zu suchen.

Advertisements

Aktionen

Information

4 responses

7 10 2007
Sabrina

Tolle Bilder, die sie da gemacht hat *ggg*

9 10 2007
schnien12

Muss ich unbedingt mal hin…Ich liebe alte Ruinen *mmh überlegt, gleich ihre Kräuter und ihr Hexenbuch mitzunehmen* Ist bestimmt noch alte Magie in den Gemäuern….

5 02 2008
hubschrauber

Danke für den Einblick in diese beeindruckende Ruine. Die Fotos sind sehr gut gelungen!

Bei uns in der Nähe ist die Homburg, die mit ihrer scönen Umgebung auch immer wieder einen Besuch wert ist.
http://spessart.wordpress.com/category/grenzland/

6 02 2008
zeroterm

🙂 Ja stimmt die Fotos sind wirklich gut geworden (aber wie gesagt, alle von mir waren schrecklich) Und es war echt super schön *sich wiederholt*

*Gleich mal Spessart-Blog besuch und nach der Homburg Ausschau halte*




%d Bloggern gefällt das: