(Frei)tag

12 10 2007

Heute schwänze ich die Uni. Allerdings nicht aus eigenem Antrieb, sondern eher gezwungenermaßen. Eigentlich hatte ich ne Ersatzfahrgemeinschaft für heute geplant, allerdings hat sich das Vorhaben kurzfristig auf Grund von Desinteresse an Bildung des Fahrers in Form von “Hab kann Bock. Lohnt nicht.” wieder verflüssigt.

Warum Ersatzfahrgemeinschaft? Na weil die Lokomotivführer streiken und es die Sache mit dem Pendeln vom Land in die Stadt leicht verkompliziert. Aber ich bin nicht sauer, auch wenn es mir schon wichtig gewesen wäre heute reinzufahren.

Am Vortag des Streiks nach einem “Statement” am Bahnhof gefragt worden. Allerdings ist es sehr nett zu sehen, wie wir (Kiwi und ich) die einzigen waren (nach persönlicher Aussage des Journalisten, auch wirklich die Allereinzigen) die sich nicht gleich beschwert haben.

Mächtig stolz nicht dem deutschen Zangsnörgelrudelverhalten zum Opfer gefallen zu sein.

Naja frei haben ist auch so eine Definitionssache. Muss dieses und nächstes Wochenende einen ca. 15-Seitigen Fachartikel schreiben — zwar nicht final, aber im Prinzip trotzdem schon fertig. *grr*

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

13 10 2007
Philipp Söhnlein

[…]und einen 22-jährigen Studenten, die ihre Namen nicht nennen wollen. […]
Da merkt man es doch gleich, dass man es mit nem Informatiker zu tun hat. 😉

13 10 2007
zeroterm

hehe

😎




%d Bloggern gefällt das: