I AM LORD VETINARI / DEATH

29 12 2007

Hier bei Aoife coolerweise noch einen Scheibenwelt-Psychotest gefunden. Wirklich sehr schön gemacht!

created with QuizFarm.com

You scored as Lord Havelock Vetinari

You are Lord Vetinari! Supreme ruler of Ankh-Morpork! Cool, calculated, and always in control. You graduated from the assassins guild, but failed a course on stealth and camouflage, because the professor never saw you there (even though you attended every class). You always seem to know what everyone is thinking, and after a conversation with you, people feel that they have just escaped certain death.

Death
75%
Lord Havelock Vetinari
75%
Greebo
63%
Commander Samuel Vimes
63%
The Librarian
56%
Gytha (Nanny) Ogg
44%
Esmerelda (Granny) Weatherwax
38%
Carrot Ironfounderson
25%
Rincewind
25%
Cohen The Barbarian
13%


Und weil ich offensichtlich hier gleichermaßen Lord Vetinari und TOD bin (beide zu 75% zutreffend) hab ich den Test ein zweites mal gemacht. Und siehe da:

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements




23

27 12 2007

Irgendwie hatte ich nicht mal in Erwägung gezogen darüber zu schreiben — da sieht man mal wieder was ich für ne Einstellung zu festen Terminen hab.

[Endlose wirkende Ausschweifung: Beginn]

Welche festen Termine? Beispielhaft, aus aktueller Jahreszeit: Weihnachten. Kann damit nix anfangen. Also net wirklich, sag ich mal, was mehrere Gründe hat.

  • Glaubenstechnisch kann es mir nix bedeuten, da ich bekennender Agnostiker bin. Und das aus innerster Überzeugung, denn vor einiger Zeit hab ich mal begonnen mit mir selbst zu Diskutieren (und das mach ich heute noch sehr oft; und es ist erfahrungsgemäß sehr effizient 😎 ) wie meine Argumentation wohl aussehen würde wenn mich jemand frägt an was ich glaube und warum {und warum, und warum, und warum, …}. Mit dieser ich nenns mal halbinteraktiven Definition meiner Weltanschauung, ging ich dann über ein halbes Jahr später auf die Suche nach einem Begriff dafür und fand den Agnostiker der wohl zu guten 85% passt. Der Rest sind Tendenzen aus anderen Anschauungen, wie zum Beispiel dem Nihilismus, aber so feingranular soll es jetzt gar nicht werden. Also ganz klar nicht Christlich, womit sich in diesem Absatz die Katze in den Schwanz beißt.

  • Familientechnisch kann es mir nix bedeuten. Das Sprichwort Blut ist dicker als Wasser ist wohl der größte Unfug, der mir in Bezug auf Familie je als Argument zu Gehör gebracht wurde. Familie (damit spreche ich jetzt Mitglieder die nicht meine direkten Nachfahren darstellen; ich habe auch keine direkten Nachfahren und kann das also auch nicht beurteilen) bezeichnet für mich ausschließlich eine biologische und keine emotionale Assoziation. Kein Knoten meines aktuellen Stammbaumes hat in dieser Hinsicht einen “Vorteil” gegenüber anderen Menschen wenn es um Sympathie und Freundschaft geht. Und auch jetzt verletzt sich die Katze wieder selbst, durch ein starken Biss.

  • Und ob nun aus Besinnlichkeit, Ruhe, oder anderen meiner Meinung und Erfahrung nach für diesen Termin utopischen Wunschvorstellungen heraus meint Weihnachtsstimmung zu verbreiten zu müssen, verstehe ich nicht warum man dazu überhaupt einen Termin benötigt. Wenn es darum geht mit Freunden oder Menschen die ich liebe eine solch gute Zeit zu verbringen, dann kann ich das an jedem Zeitpunkt bei dem alle Beteiligten minimal Pflichtbehaftet sind (Urlaub, Ferien,…) machen.

    Mir ist schon klar, dass es dann nicht zu einem solchen globalen Effekt kommen kann, wie wohl bewusst oder unbewusst in den Köpfen vorhanden ist, bei dem die ganze Welt als eine “Community” den gleichen tollen Tag erlebt. Aber der Gedanke an einen solchen Effekt lässt mich kalt. Er war, ist und wird immer Illusion sein.

Soviel zu Weihnachten im Speziellen und im Großen und Ganzen lassen sich wohl fast alle anderen termingerechten Festlichkeiten des Jahres Schrägstrich Feiertage darauf reduzieren.

Aber ein Feiertag ist nunmal eine Regelung die es gibt und die uns alle Betrifft, von daher ist er öfter mal eine gute Gelegenheit trotz dieser Ansichten, auch an diesen Tagen etwas zu unternehmen, Zeit mit den Menschen zu verbringen die man gerne hat, denn schließlich müsste man (ich) an diesem Tag minimal Pflichtbehaftet sein.

[/Endlose wirkende Ausschweifung: Ende]

Den Rest des Beitrags lesen »





Gedankennotiz: Baby

25 12 2007

Zwar ist noch kein vorzeigbarer Fundus an gesammelten Wissen vorhanden, aber alles beginnt ja erstmal mit einer ziemlich speziellen Aussage, die dann nach und nach verallgemeinert wird:

Weibliche Babys die gerade mal laufen, aber noch nicht reden können sind wie Katzen. Sie fixieren genau denjenigen den ganzen Abend, der am liebsten überhaupt keine Zeit mit ihnen verbringen möchte.

Den Rest des Beitrags lesen »





Umgedrehter Weihnachtsbaum

24 12 2007

Mir überlegt meinen Ruf als Dorfsatanisten (keine Ahnung woher der kommt! ehrlich net! 😀 ) etwas auszubauen, indem ein “auf dem Kopf stehender” Weihnachtsbaum unseren Eingang und den Rest der Straße ziert und brennend das Licht der Wahrheit ausstrahlt, auf dass die Gläubigen und die Ungläubigen erkennen mögen wie “wichtig” es ist, den Schein zu wahren und all Diejenigen, die man nicht leiden kann, anzulügen!

Mangels eines Besitzes der grundlegend benötigten Ressource Vorhaben aufgegeben und mir, auf die unliebsamen Dinge des 24. vorbereitend, den Gedanken fürs Osterfest auf die nicht materiell vorhandene ToDo-Liste gesetzt.

Allen, die jetzt immer noch lesen, wünsche ich einen möglichst schönen Abend, so wie ihr es euch vorstellt — auch wenn das am heiligen Abend kaum möglich ist. Und gerade deshalb hab ich mich auch dazu entschlossen euch schöne Feiertage zu wünschen.

Den Rest des Beitrags lesen »





Effizientes Grinsen

22 12 2007

Vor kurzem zusammen mit der Sabrina durch zufälliges Entdecken die herkömmliche Chatcodierung eines Grinsens in Form von

*g*

mit der Folgenden, viel effizienteren und cooleren Möglichkeit ersetzt:

*g+

Vorteil ist die viel größere Steigerungsmöglichkeit, indem man nicht nur die Anzahl der g’s, sondern auch die Anzahl der +-Zeichen erhöht. Hab auch beschlossen die Interpretation der +-Zeichen soll als Exponent geschehen, da das der intuitiven Empfindung am nähsten kommt.

Den Rest des Beitrags lesen »





Die coolste Weihnachtskarte der Welt!

21 12 2007

Wenn etwas total cool ist, dann ist es wohl diese Weihnachtskarte von der unglaublich lieben Sabrina! Voll personalisiert und absolut kommerizfrei 🙂

Die cooleste Weihnachtskarte der Welt

VIELEN VIELEN VIELEN DANK!!!

(hab ich schön erwähnt, dass das die erste Weihnachtskarte ist, die nicht von irgendeinem Verwandten kommt?)





Compiler is fertsch

21 12 2007

Sooo geil! Nachdem nun langsam Panik aufkam die ganzen Projekte noch rechtzeitig erledigen zu können, war ein solcher Erfolg wie heute schon ein bisschen wichtig. Zusammen mit meinem Kommilitonen haben wir heute tatsächlich — also mit hoher Wahrscheinlichkeit — ein Projekt zu Ende gebracht, und uns damit die nächsten Nächte etwas schlafbarer gemacht 🙂

Coolerweise hat er einen genauso großen Fanatismus wie ich und damit kein Problem auch mal von Acht bis Acht oder halb Neun in der FH zu arbeiten (und hat während meiner Auszeit die letzten Tage auch alleine weitergemacht).

Den Rest des Beitrags lesen »