So tun als ob

16 12 2007

Ja vorgestern hab ich es getan; also, so als ob — sozusagen, weil eigentlich war es ja auch so. Und es war toll! Aber eigentlich hätte ich es nicht machen sollen. So der Vernunft wegen. Aber nix schlimmer als immer nur das tun, was einem die Vernunft meint zu sagen was man doch tun soll, um etwas zu tun was den Anschein hat, vernünftig zu sein. Lernen oder Projekte beispielsweise. Und vernünftig — weiß Gott 😉 — war ich schon viel zu lange wieder ohne Unterbrechung.

Es geht um Freizeit, die ich mir vorgestern gegönnt hab. Zusammen mit der Sabrina, dem Herrn Kaf-feh-trin-ken und der Schnien im Kino gedoublefeatured. Genaue Details gibts auch hier, muss ja nicht alles doppelt schreiben 😎

Als absoluter Hitman-Fan musste der vorgestern angelaufene Kinofilm natürlich besucht werden. Mit einer gehörigen Portion Angst, dass man auch diese Verfilmung eines Computerspiels vollkommen versaut, mich schon darauf gefreut.

Aber dann: Überraschung. Denn nachdem ich die Trailer gesehen hatte, dachte ich Oh Gott! Der wirkt ja voll lächerlich! und dann die ersten fünf bis 10 Minuten. Da wurde so das typische den-Storyhintergrund-in-Hochkompression-injizieren durchgezogen. Allerdings denk ich mir im nachhinein, dass das für nicht Hitmanfreaks durchaus nötig ist. Dann noch so eine Situation in dieser Zeitspanne. 47 hat es einfach nicht nötig zu profilieren wie gut er doch ist (Stichwort: “[…]zum Beispiel während sie heute zur Arbeit fuhren, oder[…]”).

Ansonsten, also die restliche Zeit des Films, war es einfach extrem super. Kontinuierlich wurde das original Hitman-feeling vermittelt. Es gab stellen an denen man gut lachen konnte — als Eingefleischter etwas öfter als Andere — und trotzdem war man permanent gefesselt von der einfach perfekt berechneten Planung, die 47 an Tag legte und mit Gleichgültigkeit und Präzision kombinierte.

Zwar merkt man schnell, dass der weibliche Part fehl am Platz ist, da das einfach nicht zum Rest passt, also dem was 47 ausmacht und die Hitman-Atmosphäre definiert, aber trotzdem fand ich es weniger störend als gedacht.

Trotz allem kann ich den Gang ins Kino nur empfehlen!

Hier noch ein Trailer von Hitman:

Advertisements

Aktionen

Information

One response

16 12 2007
kaffehtrinken

Von minimalen Kleinigkeiten mal abgesehen ist Hitman der Film sehr zu empfehlen. Find ich gelungen den Film.

„…so tun als ob…“ Ab und zu muss das einfach sein. 🙂 So tun als ob man leben würde…




%d Bloggern gefällt das: