Schwere Zeiten und bomben Stimmung

19 12 2007

Zur zeit herrscht Krieg — auf Mikrobiologischer Ebene. Eine durchaus stark belastende Belagerung meiner Person seit eigentlich letzten Samstag will mich wohl unbedingt zu Fall bringen.

Das Problem ist einfach, der Feind wurde zwar innerhalb der ersten 24 Stunden zwar gnadenlos niedergemetzelt, allerdings zog man den Schauplatz des Krieges so stark in Mitleidenschaft, dass es den Anschein hat, mein Immunsystem hätte einen mikrobiologischen nuklearen Erstschlag gegen die Eindringlinge geführt.

Zwei Folgen ergaben sich. Die erste ist der gute Kumpel Schrägstrich Aasgeier des grippalen Infekts. Denn kaum glaubt man den Sieg in der Tasche und fängt an Blut und Leichen des Feindes zu entsorgen ergreift die hinterhältige Schlange von bakterielle Infektion ihre Chance sich in den Wunden des gepeinigten Landes einzunisten.

Zweite ist, dass es diesmal auch meine Stimmbänder sowas von erwischt hat. Der maximal höchste Ton den sie nun produzieren können entspricht dem tiefsten einer Posaune, und eine so extreme Übersteuerung schaffen nicht mal Aldi-Boxen.

(Dies soll auch eine Ausrede dafür sein, dass hier in letzter Zeit eher selten neuer Inhalt entsteht.)

Advertisements

Aktionen

Information

22 responses

19 12 2007
Aoife

Naja, dann mal gute Besserung 🙂

19 12 2007
zeroterm

Viele vielen Dank, die kann ich momentan echt gebrauchen!

20 12 2007
Phil S.

Jo, von mir auch. Schau das du wieder fit wirst, die großen Tage stehen kurz bevor. 😉

20 12 2007
zeroterm

Vielen Dank auch an dich.

Die großen Tage sind zwar momentan nicht der Ansporn. Weihnachten (was mit große Tage denk ich gemeint hast 😉 ) hat für mich ja nicht wirklich ne Bedeutung.

Aber ich muss fit sein, um mir den ganzen Stoff gescheit reinzuziehen. (nicht wahr Aoife? Wann gehts denn bei dir los?) Bei mir gehts ja scho ab 8.1. los mit Komplexitätstheorie *wuaaaaah*

20 12 2007
Aoife

Bei mir gehts erst am 29.1 los aber ich hatte schon letzte Woche das Vergnügen zwei Zwischenklausuren schreiben zu dürfen *Freude*

20 12 2007
Phil S.

Nene, Weihnachten war nicht unbedingt gemeint. Da ist ja noch ein anderer wichtiger Tag in der Gegend. 🙂

20 12 2007
schnien12

„WICHTIGER TAG“… mmh was ist da nur gemeint 🙂
Ich schätze mal den 26.12., wie ich aus sicheren Quellen weiss…
Aber psst…ich verrats niemand weiter

20 12 2007
zeroterm

hihi 🙂

Hab jetzt einen kurzen Moment gebraucht ums zu checken. (bevor schnien’s Kommentar hier war 😉 )
Mag daran liegen, dass es sich bei meinem Geburtstag ähnlich verhält wie bei Weihnachten.

Wobei ich ja dieses Jahr das wahrscheinlich konspirativste Alter erreiche 😎
(kleiner Tipp: Phil hat dieser Zahl ne eigene Kategorie geschenkt 😉 )

20 12 2007
zeroterm

@Aoife:
iiih Zwischenklausuren. Naja gut, mit den Vorträgen und Projekten bin ich wohl auch nicht besser dran.

20 12 2007
Phil S.

Der Link zu mir stimmt nicht. 😛

Und BTW, du musst das anders sehen: Das entsprechende Lebensjahr hast du ja schon überstanden. 🙂

20 12 2007
zeroterm

oops… ausgebessert
(brauch ich jetzt schon ein foolish für Kommentare??)

Ja aber ich frage mich gerade wie oft ich wohl die Zahl, also mein Alter, das nächste Jahr aussprechen (weil jemand frägt zum Beispiel) und damit die Zahl ständig in den Mund nehmen werde 🙂

20 12 2007
wortteufel

26. Soso. Ist das schon Steinbock? Oder doch noch Schütze?

20 12 2007
zeroterm

Nene, mein Element ist die Erde — also Steinbock 🙂

20 12 2007
wortteufel

Hach. Ist eh das beste.

20 12 2007
zeroterm

Oh wie du doch recht hast *g*
(wohl auch einer?)

20 12 2007
wortteufel

Ach, woran hast Du das denn bemerkt? 8)

20 12 2007
zeroterm

Na du schreibts wie einer! 😎

21 12 2007
wortteufel

Überlege grade ernsthaft, wie Steinböcke schreiben. Sind das Paarhufer? Oje, wirf Bildung vom Himmel.

21 12 2007
zeroterm

*g* dafür bräucht ich erstmal ein Flugzeug oder ähnliches 😉

Denke er ist einer. Und Steinböcke schreiben natürlich niveauvoll, erheiternd, kritisch, mitreißend, süchtigmachend… — so wie wir halt auch real sind 😎

27 12 2007
wortteufel

Und? Und? Und? Hab ich den großen Tag verpasst? Oder bin ich rechtzeitig?

Alles, alles Gute zum Geburtstag! Nachträglich oder passend.

Ich wünsche uns von Dir zu deinem Geburtstag mehr krude Gedanken, über die Du schreibst, mehr Texte, die „niveauvoll, erheiternd, kritisch, mitreißend, süchtigmachend“ sind… ach und Dir natürlich einen Haufen Geschenke, eine verdammt große Torte und einen tollen Tag!

(Hoffe, dass klang nun nicht so egoistisch, wie es gemeint war, also das mit den Texten und so)

27 12 2007
23 « A minor Point of View

[…] dem Geburtstagkommentar von Wortteufel fiel mir aber auf, dass ich eigentlich doch drüber schreiben könnte, denn es war […]

27 12 2007
zeroterm

Vielen, vielen Dank! Virtuell konnte man nix verpassen, weil ich ja gar nix geschrieben hab.
(Aber jetzt denk ich mir grad warum eigentlich nicht, ich glaub das hol ich dann mal noch nach. — korriegier, hab ich jetzt mal nachgeholt.)

( ( ach und keine Sorge, dieser Egoismus ist ähnlich den „negativen“ Eigenschaften die man bei Bewerbungsgesprächen über sich preisgibt, also positiv und in diesem Fall sogar schmeichelnd 😳 nochmal Danke ) )




%d Bloggern gefällt das: