FWPF Ausschlussverfahren [foolish08]

27 01 2008

Klar es ist immer relativ, welche Vorlesungen gut und welche es nicht sind. Aber bis jetzt wars wenigstens immer so, dass es zu mindest etwas gab, bei dem ein innerer Jubelruf aufkam. Aber dieses mal…

In der Fächerliste der FWPF, aus der ich für nächstes Semester wählen muss, ist halt bis jetzt nix dabei was bei mir ein “Jo, Alter! das nehm’ ich” provoziert.

Daher mein Werkzeug der Wahl: Ausschlussverfahren kombiniert mit wahl des geringsten Übels bezüglich Aufwand und Chance auf sehr guten Erfolg, kombiniert mit „Es muss aber schon ein Grundinteresse vorhanden sein“.

Und da, nächstes Semester ja meine Diplomarbeit ansteht, muss ich ja auch nur ein Einziges herauspicken. Selbst das fällt mir offensichtlich schwer.

Und hier mal die Liste der Entscheidung:

Informatik, IN

  • Digitale Bildverarbeitung
    (hat “Grundlagen multimedialer Systeme” als Voraussetzung — macht also keinen Sinn)
  • Java-Cards (Blockkurs ganztägig Ende Juli 2008)
  • Grundlagen multimedialer Systeme
  • Systemorientierte Assembler-Programmierung
    (auch wenn Pelz cool ist, Assembler is jetzt nicht sooo mein Fall)
  • Echtzeit-Betriebssysteme
    (schon mal belegt)
  • Grundlagen der Stochastischen Simulation
    (Statistik gut und schön, aber nicht als Spezialisierung und nicht bei dem Professor)
  • Softcomputing
    (An und für sich ein interessantes Thema, aber Quellen nach, ist es wegen dem Prof net so zu empfehlen, was ich verstehen kann, hmmm)
  • Technisches Marketing
    (einfach zu viel wirtschaftsblahblah)
  • Ausgewählte Kapitel zur Kryptographie und Informationssicherheit
    (schon mal belegt)
  • Semantische Technologien
  • Methoden und Werkzeuge zur Softwareanalyse
    (Softwarearchitektur und Analyse ist halt überhaupt net mein Thema)
  • Konzepte höherer Programmiersprachen
    (Wenn ich scho PL/I les, wird mir schlecht. Außerdem nur 2 SWS und ich brauch 4)
  • Sicherheitskritisches Programmieren / Ada
    (ein schlichtes “nein” aus dem Bauch heraus)
  • Parallele Programmierung
    (ich denke, da dieses Thema ja bereits mein IT-Projekt war und eben dieses Teilgrundlage hierfür, nehm ich es wohl eher nicht)
  • Programmierung graphischer Benutzeroberflächen
    (Ist mir zuviel Softwarearchitektur)

Wirtschaftsinformatik, WIN

  • Technologie und Programmierung betrieblicher Standardsoftware (SAP-Praktikum) (Block ab 24.Juli 2008)
  • Electronic Commerce
  • Consulting / IT-Services
  • Internet Applications in Business
  • Unterehmensplanspiel General Management (Block vorauss. ab 15. Sept. 2008)

Also Wirtschaftsvorlesungen halt bestimmt net

Wahlfächer

  • Usability Kitchen
  • Innovative Technologien
    (Blockkurs fängt zu früh an)

Edit (2. Februar):
langsam sollte ich mich entscheiden. 4 von 5 müssen noch rausfallen. Usability werd ich wohl sicher nehmen, aber entscheiden muss ich mich heute noch (persönliche Deadline).


Edit2 (2. Februar):
So jetzt wirds wirklich schwierig. Die letzten drei Kandidaten und es fällt mir echt schwierig:

  1. Java-Cards (Blockkurs ganztägig Ende Juli 2008)
  2. Grundlagen multimedialer Systeme
  3. Semantische Technologien

Edit3 (2. Februar):
So die Entscheidung ist gefallen. Letztendlich war es schon eher etwas wie “na gut jetzt wähl ich halt irgendwas”, aber es musst halt auch sein. Meine Wahl für Priorität 1 fiel auf Grundlagen multimedialer Systeme und Priorität 2 als Alternative auf Java-Cards.

Usability Kitchen war ja von vorherein klar, das ich es nehm, da es eh nur ein Wahlfach ist.

Advertisements

Aktionen

Information




%d Bloggern gefällt das: