Arcor DSL, Telefon, aber ohne ISDN

20 04 2009

Eigentlich eine Frechheit. Eigentlich? Nein, es ist per Definition eine Frechheit, wenn ein großer Provider ein extrem überdimensioniertes Portal anbietet, in dem der Eindruck vermittelt wird, man habe die volle Kontrolle über seine Tarife. Und genau einen solchen Eindruck soll bzw. macht das Kundenportal von Arcor schließlich auch.

Aber leider mussten wir ( shaevairc und ich ) vor kurzem feststellen, dass dem nicht so ist. Die Situation war wie folgt:

  • Wir vor ein paar Monaten am umziehen (in eine neue Wohnung; Kleidung wechseln wir schon jeden Tag 😉 )
  • Die altbekannte Nummer sollte mit umziehen
  • Allerdings sollte der Tarif auch gleich eine wenig vergünstigt werden, da man von einer WG in Einzelwohnung umgezogen ist
  • Nachdem wir entdeckten, dass auch ein ISDN-Anschluss (der nicht gebraucht wird) gezahlt wird, wollten wir diesen abwählen.

Aber dieses Portal erdreistete sich uns eine solche Möglichkeit nicht anzubieten und so nahmen wir an, dass dies bei Arcor generell nicht möglich ist.

Als wir letzten Samstag dann durch Zufall in einem Arcor-Laden/Point/WieAuchImmer standen, erklärte uns die — überraschenderweise sehr freundliche und wirklich nicht dümmlich wirkende — Arcor-Frau, dass es über das Internetportal nicht möglich ist, aber Telefonisch schon. Mittels einer kostenlosen Nummer ([Telefonnummer wird hier noch eingefügt]).

Ist das nicht hart? 👿

Advertisements

Aktionen

Information

11 responses

20 04 2009
Sabrina

Ich habe heute angerufen (0800-5035419), musste ein bisschen warten, und habe dann sofort mit einer echten Person gesprochen. Diese sagte mir jedoch, dass ich erst wieder in anderthalb Jahren die Möglichkeit habe, den ISDN-Anschluss zu kündigen, da der Tarifwechsel von vor einem Monat schon vollzogen wurde und damit der Vertrag um zwei Jahre verlängert wurde. Warum das nun eigentlich so ist, kann sie mir nicht sagen: „Aus technischen Gründen.“ mehr Ahnung hat sie nicht.

Berichtigung: Beim Umzug gab es denke ich schon die Möglichkeit, ISDN abzuwählen… jedoch hab ich zu dem Zeitpunkt keine Ahnung gehabt, dass das monatlich 5 Euro ausmacht. Und später geht’s dann halt nicht mehr…

20 04 2009
zeroterm

is ja dämlich!

Naja dann ziehen wir ja unter Umständen eher wieder um, bevor wir das Recht erhalten ISDN abzuwählen. Auch gut 8)

Edit:
PS: Hab mir erlaubt, den Zeitpunkt deines Kommentars auf Sommerzeit umzustellen.

22 04 2009
Alex

Das Problem dabei ist, dass es sich beim Downgrade von ISDN auf Analog um einen Anschlusswechsel handelt und hier muss die Telekom aktiv werden. Die verlangt fuer solche Dienstleistungen kraeftig, daher ist das nicht ohne weiteres moeglich.

Ich bin bei MNet, da ist es genauso (es gibt aber die Moeglichkeit es durchzufuehren, es aber dann zu bezahlen). Erst nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit koennte ich die Sache aendern, da ich dann quasi wieder als Neukunde gelte und da die Anschlussgebuehren inklusive sind.

Aergerlich fuer den Kunden… aber Arcor kann da wohl nicht viel dafuer.

22 04 2009
zeroterm

Also bei Arcor geht es ja im Prinzip schon, aber halt erst 6 Monate vor ablauf der Mindestvertragsdauer. Ähnlich wie bei dir.

Mag sein, dass Arcor technisch nichts dafür kann, aber für die fehlenden Information diesbezüglich schon. Solln ses doch hinschreibn 😉 (wir hatten zumindest nichts gefunden)

24 04 2009
zeroterm

test

27 04 2009
aliwahrer

Arcor suckt eh ^^.

Ich bin jetzt auch bei M-Net, mal sehn wie schnell die sind mit dem Anschluss einrichten…

27 04 2009
Sabrina

Also ich find net, dass Arcor suckt. Bis auf diese eine Sache, war ich eigentlich schon immer zufrieden. Von M-Net hab ich noch nie was gehört…

27 04 2009
Phil S.

M-NET=ehemaliges Nefkom (die kennst du vielleicht)

28 04 2009
zeroterm

oh jee, nefkom 😉

28 04 2009
zeroterm

ich denk auch net, dass Arcor so schlecht ist (nur das mit dem Portal fand ich halt hart).

Wenn es möglich ist, würde ich die auch immer der Telekom vorziehen.

28 04 2009
aliwahrer

Naja, bei mir hat Arcor schon mehrfach Stress gemacht. Das fing schon ganz am Anfang mit der Bestellung an, dass die 2 Monate gebraucht haben, um meine Dose freizuschalten.
Dann haben sie mir nicht gesagt ,dass ein Downgrade kostet.
Das fand ich alles ziemlich dämlich.

Naja, der Telekom würde ich fast jedes Unternehmen vorziehen ;). Ok, außer Alice vielleicht ^^.




%d Bloggern gefällt das: