23

27 12 2007

Irgendwie hatte ich nicht mal in Erwägung gezogen darüber zu schreiben — da sieht man mal wieder was ich für ne Einstellung zu festen Terminen hab.

[Endlose wirkende Ausschweifung: Beginn]

Welche festen Termine? Beispielhaft, aus aktueller Jahreszeit: Weihnachten. Kann damit nix anfangen. Also net wirklich, sag ich mal, was mehrere Gründe hat.

  • Glaubenstechnisch kann es mir nix bedeuten, da ich bekennender Agnostiker bin. Und das aus innerster Überzeugung, denn vor einiger Zeit hab ich mal begonnen mit mir selbst zu Diskutieren (und das mach ich heute noch sehr oft; und es ist erfahrungsgemäß sehr effizient 😎 ) wie meine Argumentation wohl aussehen würde wenn mich jemand frägt an was ich glaube und warum {und warum, und warum, und warum, …}. Mit dieser ich nenns mal halbinteraktiven Definition meiner Weltanschauung, ging ich dann über ein halbes Jahr später auf die Suche nach einem Begriff dafür und fand den Agnostiker der wohl zu guten 85% passt. Der Rest sind Tendenzen aus anderen Anschauungen, wie zum Beispiel dem Nihilismus, aber so feingranular soll es jetzt gar nicht werden. Also ganz klar nicht Christlich, womit sich in diesem Absatz die Katze in den Schwanz beißt.

  • Familientechnisch kann es mir nix bedeuten. Das Sprichwort Blut ist dicker als Wasser ist wohl der größte Unfug, der mir in Bezug auf Familie je als Argument zu Gehör gebracht wurde. Familie (damit spreche ich jetzt Mitglieder die nicht meine direkten Nachfahren darstellen; ich habe auch keine direkten Nachfahren und kann das also auch nicht beurteilen) bezeichnet für mich ausschließlich eine biologische und keine emotionale Assoziation. Kein Knoten meines aktuellen Stammbaumes hat in dieser Hinsicht einen “Vorteil” gegenüber anderen Menschen wenn es um Sympathie und Freundschaft geht. Und auch jetzt verletzt sich die Katze wieder selbst, durch ein starken Biss.

  • Und ob nun aus Besinnlichkeit, Ruhe, oder anderen meiner Meinung und Erfahrung nach für diesen Termin utopischen Wunschvorstellungen heraus meint Weihnachtsstimmung zu verbreiten zu müssen, verstehe ich nicht warum man dazu überhaupt einen Termin benötigt. Wenn es darum geht mit Freunden oder Menschen die ich liebe eine solch gute Zeit zu verbringen, dann kann ich das an jedem Zeitpunkt bei dem alle Beteiligten minimal Pflichtbehaftet sind (Urlaub, Ferien,…) machen.

    Mir ist schon klar, dass es dann nicht zu einem solchen globalen Effekt kommen kann, wie wohl bewusst oder unbewusst in den Köpfen vorhanden ist, bei dem die ganze Welt als eine “Community” den gleichen tollen Tag erlebt. Aber der Gedanke an einen solchen Effekt lässt mich kalt. Er war, ist und wird immer Illusion sein.

Soviel zu Weihnachten im Speziellen und im Großen und Ganzen lassen sich wohl fast alle anderen termingerechten Festlichkeiten des Jahres Schrägstrich Feiertage darauf reduzieren.

Aber ein Feiertag ist nunmal eine Regelung die es gibt und die uns alle Betrifft, von daher ist er öfter mal eine gute Gelegenheit trotz dieser Ansichten, auch an diesen Tagen etwas zu unternehmen, Zeit mit den Menschen zu verbringen die man gerne hat, denn schließlich müsste man (ich) an diesem Tag minimal Pflichtbehaftet sein.

[/Endlose wirkende Ausschweifung: Ende]

Den Rest des Beitrags lesen »





Watergate

8 11 2007

nur das ihr es alle wisst:

…wir kommen!

so everbody stand back! 😎

(wer nicht weiß um was es geht — einfach ignorieren)





CitCatClub

9 09 2007

Wandle gerade noch zwischen den Welten. Hauptsächlich zwischen Leben und Tod (“Untoter! Untoter!”). Mein Geist ist mitllerweile wieder auf normalen Niveau. Mein Körper… schon deprimierend wie begrenzt unsere derzeitige Lebensform ist.

  • Daumen geschwollen
  • kleinere Schnittwunden
  • Blaue Flecken an
    • Ellenbogen
    • Oberschenkel
    • Oberkörper
  • Abschürfungen an den Schienbeinen
  • Rundummuskelkater
  • Matchbirne

Den Rest des Beitrags lesen »





Kärwaaaa

29 07 2007

Sau cool! Gestern Allersberger Kärwaaa unsicher gemacht. Nach 6 Jahren Erholungspause, dacht ich mir, wird sie mich schon mal wieder überleben. Grund ist auch eine neue Bekanntschaft aus Allersberg. Ein Gelage wie in alten Zeiten. A pros pros “alte Zeiten” — die scheint mich seit meiner gesellschaftlichen Reintegration in Allersberg durch gewisse neue Bekanntschaften wieder einzuholen. Wahnsinn wieviele Fressen es doch gibt die man schon längst verdrängt hatte. Hehe, erstmal bezieungsweise letztendlich mit nem Allersberger Russen fast geschlägert. Alkohol ist ein toller Verbündeter, ersten wird der Feind sehr langsam und zweitens kann er sich bestimmt an nix mehr erinnern.

Ablauf: Erstmal Bierzelt. Logisch! Champagne spielt ja Samstags. Essen, trinken, fummeln, noch mehr trinken, noch mehr fummeln, dann kommt auch endlich Champage. Auf die Tische! Trinken. Springen. Klatschen. Grölen. Fu…

Joa danach Ballermann. Da wird noch um jeden Tropfen Sangria gekämpft! Harrrr, friß Blei und gib mir den Strohhalm. Gut das dann bis ca. halb Eins.

Danach erstmal Baum. Klar. Obwohl Nuri’s ja mittlerweile fast das neue Highlight für danach ist. Aber ich bin eben Traditionell. Also Kifferkneipe. Noch mehr Fressen *g* und noch mehr Alkohol. Ach ja und Zigaretten… bin ja sooo böse wenn ich weggeh!

Um halb sechs heimgegangen, weil keiner mehr Bock hatte. Bis 14:00 geschlafen. Gebadet. Pläne für morgen geschmiedet. Denn Montags gehts ja erst richtig ab!!! Sonntag is Familientag, worauf ich kann Bock hab. Aber morgen: Gnade Gott allen die sich mir in den Weg stellen HA! HA! HAHAHA!! HAHAHAHAHAHAHAHAHAHA!!! WUHAHAHAHAHA!!!!!





Voll im Trend

22 07 2007

So geradeeben aufgestanden. Alles tut weh! Obwohl, die Hände eigentlich nicht. Naja die linke Hand zumindest nicht. Und dann diese Musik… schrecklich… eigentlich. So stupides BumBumBum. Das nächste sind dann die Menschen. Menschen mit denen ich eigentlich nichts zu tun haben will. Einer meiner Informatikkollgegen wird bestimmt wieder behaupten, ich hätte meine Idiale verraten — mal wieder!

Tsja erstens stimmt des ja gaaaar net und zweitens: „Na UND!!!!“. Sooo geil war des gestern. Lange her, dass in mir so viel krasser Alkohol geflossen ist: Tequila, Wodka, Coctails, usw. in Massen. So stand ich dann im Trend und zuckte mit einer guten Freundin auf allen Tanzflächen gleichzeitig. Ok Ok, den HipHop Bereich ham wer ausgelessen, nich. Jetzt erstma ein Entspannungsbad 🙂





Wochenbericht [foolish01]

16 06 2007

Hab ja jetzt scho etwas länger keinen Eintrag gemacht und was soll ich sagen, irgendwie hatte ich auch nicht vieles tolles zu berichten. Toll im Sinne von positiv.

Den Rest des Beitrags lesen »