Arthur im Bus

13 01 2009

Heute früh hätte ich schwören können, dass ich Arthur getroffen hab. Um genau zu sein, müssen natürlich einige Parameter der Natur überprüft werden um hier ganz sicher zu gehen.

  • Arthur müsste existieren.
    Wahrscheinlichkeit: Hoch
  • Arthur hat es geschafft, trotz seiner fianziellen Mittel den Kontinent zu wechseln (Amerika → Europa).
    Wahrscheinlichkeit: Mittel
  • Arthur müsste sich temporal invers zum rest der Menschheit verhalten, da ich ihn etwas älter in Erinnerung habe.
    Wahrscheinlichkeit: eher gering
  • Arthur müsste Doug & Carry erfolgreich entkommen sein.
    Wahrscheinlichkeit: Null

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements




biologische Autopiloten

31 10 2008

So grundsätzlich ist ja nichts dabei wenn man so unterwegs ist. Unterwegssein ist ein allgmein anerkanntes Verhalten. War es auch irgendwie schon immer, denke ich. Das Unterwegssein ist hat sich im Laufe der Zeit wohl auch ein wenig verändert. Zuerst rumlatschen, dann andere-latschen-lassen — praktisch spezistisches Latschen ohne selbst zu latschen — und seit nun einiger Zeit kullern statt latschen. Der Vorteil des Kullerns ganz allgemein: es geschieht sogar ohne direkt spezisitisches Verhalten. Durchaus ein Fortschritt.

Gegenstand sollen jetzt mal die Konstrukte zur Massenbeförderung sein, denn hier kann man die Entwicklung einer tatsächlich niederen Spezies erkennen. Charakteristische Merkmale sind das sich-an-einem-Ring-festhalten und der unkontrollierte zwanghafte Trieb des Pedale-Tot-treten-Instinkts. Keine Ahnung wie die an einen Führerschein kommen. Und als wäre das nicht schon traurig genug, ist man manchmal auch noch abhängig von denen.

Den Rest des Beitrags lesen »





Menschenzähler

20 10 2007

Heute ein Phänomen entdeckt. Anscheinend ist es es eine natürlich bedingte Tatsache, dass das zählen von lebenden Individuen, speziell Menschen, entweder ein charakterliches Defizit als Voraussetzung hat, oder selbiges als Folgeschaden langzeitiger Ausübung verursacht.

Heute sind in den öffentlichen Verkehrsmitteln wiedermal des Statistiker Lakaien umhergeirrt, um nichtsahnende, brav zahlende Dienstleistungsempfänger sogar während der ruhigen und erholsamen Beförderungszeit von A nach B auf die Nerven zu gehen.

Gut soll mir erst mal recht sein. Aber wenn diese gewissen Gestallten weder körperlich unterschwellige noch normal phonetische Sprache entweder nicht verstehen beziehungsweise es penetrant ablehnen zu verstehen, sollten sie sich nicht wundern, wenn mal eines ihrer Opfer sich wehrt persönliche Information im netten Gespräch preis zu geben.

Den Rest des Beitrags lesen »





Busgeschichten

18 10 2007

Die Bahn streikt. Ich leider nicht. Allerdings waren heute wohl einige studentische Kollegen der Meinung, wenn keine Züge fahren, könne man sich ja nen schönen Tag machen…

Aber da ich letztens noch den genialen Hinweis von meiner Montag-Mittwoch-BlackMetal-KeinenBockAufKleineKinderImBus-Fahrgemeinschaft erhalten habe, es würden auch noch Busse einen von der Pampa in die Zivilisation kutschieren, dacht ich daran es doch mal auszuprobieren.

Den Rest des Beitrags lesen »