23

27 12 2007

Irgendwie hatte ich nicht mal in Erwägung gezogen darüber zu schreiben — da sieht man mal wieder was ich für ne Einstellung zu festen Terminen hab.

[Endlose wirkende Ausschweifung: Beginn]

Welche festen Termine? Beispielhaft, aus aktueller Jahreszeit: Weihnachten. Kann damit nix anfangen. Also net wirklich, sag ich mal, was mehrere Gründe hat.

  • Glaubenstechnisch kann es mir nix bedeuten, da ich bekennender Agnostiker bin. Und das aus innerster Überzeugung, denn vor einiger Zeit hab ich mal begonnen mit mir selbst zu Diskutieren (und das mach ich heute noch sehr oft; und es ist erfahrungsgemäß sehr effizient 😎 ) wie meine Argumentation wohl aussehen würde wenn mich jemand frägt an was ich glaube und warum {und warum, und warum, und warum, …}. Mit dieser ich nenns mal halbinteraktiven Definition meiner Weltanschauung, ging ich dann über ein halbes Jahr später auf die Suche nach einem Begriff dafür und fand den Agnostiker der wohl zu guten 85% passt. Der Rest sind Tendenzen aus anderen Anschauungen, wie zum Beispiel dem Nihilismus, aber so feingranular soll es jetzt gar nicht werden. Also ganz klar nicht Christlich, womit sich in diesem Absatz die Katze in den Schwanz beißt.

  • Familientechnisch kann es mir nix bedeuten. Das Sprichwort Blut ist dicker als Wasser ist wohl der größte Unfug, der mir in Bezug auf Familie je als Argument zu Gehör gebracht wurde. Familie (damit spreche ich jetzt Mitglieder die nicht meine direkten Nachfahren darstellen; ich habe auch keine direkten Nachfahren und kann das also auch nicht beurteilen) bezeichnet für mich ausschließlich eine biologische und keine emotionale Assoziation. Kein Knoten meines aktuellen Stammbaumes hat in dieser Hinsicht einen “Vorteil” gegenüber anderen Menschen wenn es um Sympathie und Freundschaft geht. Und auch jetzt verletzt sich die Katze wieder selbst, durch ein starken Biss.

  • Und ob nun aus Besinnlichkeit, Ruhe, oder anderen meiner Meinung und Erfahrung nach für diesen Termin utopischen Wunschvorstellungen heraus meint Weihnachtsstimmung zu verbreiten zu müssen, verstehe ich nicht warum man dazu überhaupt einen Termin benötigt. Wenn es darum geht mit Freunden oder Menschen die ich liebe eine solch gute Zeit zu verbringen, dann kann ich das an jedem Zeitpunkt bei dem alle Beteiligten minimal Pflichtbehaftet sind (Urlaub, Ferien,…) machen.

    Mir ist schon klar, dass es dann nicht zu einem solchen globalen Effekt kommen kann, wie wohl bewusst oder unbewusst in den Köpfen vorhanden ist, bei dem die ganze Welt als eine “Community” den gleichen tollen Tag erlebt. Aber der Gedanke an einen solchen Effekt lässt mich kalt. Er war, ist und wird immer Illusion sein.

Soviel zu Weihnachten im Speziellen und im Großen und Ganzen lassen sich wohl fast alle anderen termingerechten Festlichkeiten des Jahres Schrägstrich Feiertage darauf reduzieren.

Aber ein Feiertag ist nunmal eine Regelung die es gibt und die uns alle Betrifft, von daher ist er öfter mal eine gute Gelegenheit trotz dieser Ansichten, auch an diesen Tagen etwas zu unternehmen, Zeit mit den Menschen zu verbringen die man gerne hat, denn schließlich müsste man (ich) an diesem Tag minimal Pflichtbehaftet sein.

[/Endlose wirkende Ausschweifung: Ende]

Den Rest des Beitrags lesen »





ASP Konzert

16 11 2007

Gestern mit Nina, Sabrina, Nina’s Bruder Tim, Ronny & Anhang auf dem Konzert der schlichtweg besten Gothic/Darkwave/EBM Band gewesen. Mal wieder bis zum Umfallen abspackender Weise den Löwensaal zur Tanz- und Zuckhalle umfunktioniert.

Allerdings waren wieder mal unlustige Menschen untwerwegs, die meinen sich bewegen sei uncool. Nachdem sie größtenteils zum schweigen gebracht wurden, trotzdem den hart erkämpften Platz Vorne-Mitte aufgegeben und eher seitlich weitergerockt.

Während der (alten) Meisterwerke wie Kokon, Sing Child oder Demon Love bis zu Schwindelanfällen ,und darüber hinaus, Gothic-Tanz-Schritte mit Headbangen kombiniert.

Auch genial: Zugabe fordert man einfach nur mit

„Brennen, Brennen, Brennen…“

Antwort diesmal:

*mit Handgesten die Leute beruhigend* Na wir wollen es doch auch!

Nach sehr passendem Ende mit Und wir tanzten mit Nina auf zum Merchandise-Stand überfallen. Mir da einen Finger-Weg-Button und eine total geniale Schwarzer Schmetterling-Box mit einer extrem geilen Postkartensammlung besorgt. Danach gleich zum Black Butterfly Asp himself und alles signieren lassen :mrgreen:





CitCatClub

9 09 2007

Wandle gerade noch zwischen den Welten. Hauptsächlich zwischen Leben und Tod (“Untoter! Untoter!”). Mein Geist ist mitllerweile wieder auf normalen Niveau. Mein Körper… schon deprimierend wie begrenzt unsere derzeitige Lebensform ist.

  • Daumen geschwollen
  • kleinere Schnittwunden
  • Blaue Flecken an
    • Ellenbogen
    • Oberschenkel
    • Oberkörper
  • Abschürfungen an den Schienbeinen
  • Rundummuskelkater
  • Matchbirne

Den Rest des Beitrags lesen »