Missinterpretation Milch

10 06 2008

Heute morgen erstmal einen Kaffee am Hauptbahnhof gebraucht, da mein geistiger Zustand auch nach dem Zugaufenthalt, zusammen mit 200% Anderen Hin- und Herreisenden, immer noch bei 30% war — Minus. 30% Minus.

Den Rest des Beitrags lesen »





Heut Abend geh ich Dietern

3 02 2008

…zusammen mit Phil und Majo. Und wenn eins klar ist, dann dass ich keine ruhige Kugel schieben werde — allerdings werd’ ich sie auch nicht ungespitzt in den Boden rammen *zu Majo rüberschiel* 😉

(und ja ich weis, der [Wort-]Witz ist ultra alt, aber das ist der Dieter ja mittlerweile auch 😎 )





Wörterfriedhof: Molke [foolish01]

22 01 2008

Dieses sehr treffende, aber auch spezielle Wort entstand in seiner etwas unerwarteten Interpretation um circa halb Zwei Uhr Abends Morgens Nachts. Zehn Uhr Abends.

Wohl dem Wissen der Mond sei fast voll, seltsamerweise auf der Suche nach ihm gewesen. Mit großem Erstaunen festgestellt, dass es anscheinend keinen gab und er von einer leuchtenden Wolke vertreten wurde.

Den Rest des Beitrags lesen »





Eis-Tee

11 01 2008

Fast vergessen:

Den Rest des Beitrags lesen »





E-valuierung

1 12 2007

Ein dreifaches Wortspiel. Elektronisch, evaluierend, EDEKA. Ich bin so gut!

Na gut zum wesentlichen: Vor einiger Zeit gabs ja schon die Meldung mit der Milchschnitte und den 50 Euronen. Und seit zwei Wochen oder so, gibts ja jetzt den Fusionierten Edeka-Comet-Hybriden der sich auch genau in der geographischen Mitte seiner beiden Bestandteile angesiedelt hat.

Hab das Ding heute mal begutachtet.

Den Rest des Beitrags lesen »





Wörterfriedhof: Schizompromiss

21 11 2007

Mal wieder seit langem ein Wort entdeckt, welches einen Platz in meinem ganz persönlichen Graveyard verdient hat.

Ausgangspunkt war, als heute Abend es noch anstand eine gewisse Anzahl von Seiten für das IT-Projekt zu schreiben. Dabei waren schlechte Laune und Schreiblust to the power of minus one hartnäckige Gegner.

Den Rest des Beitrags lesen »





Kommunikation ist toll

12 10 2007

Jede Sekunde Erholung is es wert dafür zu kämpfen.

Starbesetzung:

  • Hyperaktive Person, die immer alles zu jederzeit sofort machen muss.
  • Hyperaktive Person hoch MinusEins, welche es sich gerade gemütlich gemacht hat und nicht aufstehen will.

Nebendarsteller:

  • Katze (Nessie), die allerdings nur schnurrt und auf ihrem Kissen liegen kann, ohne befürchten zu müssen, dass es ihr weggenommen wird.

Uhrzeit: erster Kaffee noch halb voll!

Den Rest des Beitrags lesen »